content

Abwärts 2017 - 01 - Vetorecht für alle

 

Inhalt:

2 KONTERBANDE FÜR 2017. NEUENTSCHEIDUNGEN IM BASISDRUCK VERLAGNorbert Erich Kröcher, genannt Knofo. Gammler & Haarspalter, Haschrebell & Vermessungsgehilfe, Verschenker & Teiler, Nachdenker & Tagträumer: Anarchist.

3 ARMUT UND MITTELLOSIGKEITUlrich Zieger – Die von Natur aus Mittellosen im geistigen wie wohl auch im pekuniären Bereich werden immer etwas Mildes, etwas von innen her, wenn zwar nicht Gleißendes, so doch Durchsonntes auf ihrem Wesen tragen.

4 ABGESÄNGE. VIERZEHN TOTENSCHEINE FÜR UNSTERBLICHE I (Nachrufe auf Fad Gadget, Ian Curtis, John Balance, Ian Dury, Joe Strummer, Adrian Borland und Jeffrey Lee Pierce) – Henryk Gericke – Wir pogten zu Schlager, tobten durch den Park, tauschten die Gedanken aus und fuhren Karussell, genauer Kettenkarussell, es gab da wohl eine Affinität.

5 ELVIS GUEVARA. ZU PHIL OCHSGerald Fiebig – Patriotismus gegenüber der „Idee Amerika“ und linke Kritik am Verfall dieser Idee widersprechen sich nicht, sondern bedingen einander.

7 UNGESTIMMTE MASSGABEN. SIEBEN GEDICHTE UND EINE VIGNETTETone Avenstroup, Andrej Oponenko, Kai Pohl, A. und Robert Mießner – verschönern wir nicht / das weiße im wissen / das schwarze im licht

11 BLUES ALS REVOLUTIONSWISSENSCHAFT. ZU GIL SCOTT-HERONRobert Mießner – „The Revolution will not be televised.“ Das klingt schon mal besser als „Lügenpresse”.

12 AALHEIMAT (inkl. GEBRAUCHSANWEISUNG)Bert Papenfuß – Alle Effektmaschinen angeworfen, das ganze ordentlich durchgemempelt; es muß dröhnen, nachhallen und wabern.

14 AUSFAHRT INS UMLANDAndreas Paul – Ich dreh den Sender ab und schalt auf Figaro / Da hört man ein Gedicht von Dir und Du schreist: „Halt!“/ Ich knall den Wagen fast ins Aus und weiß wieso / Dann such ich die Kassette mit Pink Floyd, schon alt

16 DER KLASSENHASS WIRD GRÖSSER und FESTUNG GRIECHENLANDJazra Khaleed – Feuer! Feuer! Setzt der Herren Saat in Brand! Feuer! Feuer! An Onkel Tommis Hüttenwand! (Nachdichtung: Ina und Asteris Kutulas)

18 Poem: FAKE NEWS Ronald Galenza – hass / frisst sich in alle / alten abenteuer

19 DER GRAS. DAS FRAU. MAZEDONISCHER KOMPUTERJannis Poptrandov – In der Wüste wird das Blut aufgeplatzter Pferdeköpfe getrunken. Die Welt steht kurz vor dem Kollaps. Es werden Romane geschrieben über die Abenteuer einer Schülerband.

21 DAS EINFACHE UND DAS EINSAME (Auszug)Olivia Nordenhof – ich will über das misstrauen reden, das stattfindet und alle bereiche des lebens umfasst. der blick des nichtarbeitenden auf die gesellschaft, seine essgewohnheiten, seine ästhetik, seinen unwillen, im hintergarten aufzuräumen, seine fähigkeit zur kindeserziehung. (Übersetzung: Matthias Friedrich)

22 IM BUCH AUS EIS #5 (DIES IST EIN JAZZ-GEDICHT NICHT) und SOLO PIANO / MOTHERLESS CHILD (FÜR UND DURCH C. G.)Steve Dalachinsky – dies ist ein testament / monument / konkrete undefnierbarkeit / angepriesen wie ein frischer wintermorgen / geschichten erzählt auf den nicht / umgeblätterten seiten / froststeif für alle / sichtbar (Übersetzung: Jürgen Schneider)

25 HOCH UND TIEF IST ADJEKTIV. NEUERSCHEINUNGEN IM PROPELLER VERLAG – Esoterisch, sozialkritisch, amüsant, lächerlich sogar. Sehr empfehlenswert (aber nicht für jeden).

26 ABGESÄNGE. VIERZEHN TOTENSCHEINE FÜR UNSTERBLICHE II (Nachrufe auf Poly Styrene, Damon Edge, Bob Marley, Mark Sandman, Epic Soundtracks, John Peel und Alex Harvey) – Henryk Gericke – Unsere Kindheit fand einen jähen Schnitt vom Spiel zum Ernst des Spaßes von Punk. Wir tauschten Härte und Schönheit gegen ein diktiertes Lebensgefühl, das wir nicht fühlten, da es ohne Leben war – Teenage Kicks.

28 L.I.T.Jürgen Schneider – Aktivitäten unter freiem Himmel heißen altgriechisch hypaíthria: „unter dem Äther“. Und so ließe sich der Besetzung des Syntagmaplatzes in Athen und der Erprobung direkter Demokratie ein nahezu hölderlinscher Ton bescheinigen.

31 MAGIC MANTRASRobert Mießner – Ein Unsinn, der durchaus sinnstiftend sein kann. Unterhaltung ist garantiert, Erleuchtung möglich.

Rückseite SUZANNELeonard Cohen – Und die Morgenkinder / strecken sich wie alle Zeit nach Liebe / Auch etwas, das man nie vergisst / weil Suzanne uns die Welt zeigt, wie sie ist (Übersetzung: Helko Reschitzki)